Header Dr. Manfred Steinbrenner Wunderwand Gedichte

 


Nacht in Sanur

Rastlose Stille, geladener Moment,
der mich im Sein nicht vom Wesentlichen trennt.
Herzschlagen nur, kommende Nacht,
Schlange den Frosch um den Schlaf gebracht.

Bellende Hunde, gewöhnlicher Abend,
Geckos auf Jagd feuchte Wände schabend.
Die Zigarette nur, einsamste Glut,
Wissen dem Menschen nichts Gutes tut.

Windige Blätter, kraschelnder Wind,
Zikaden sind dort, wo die Gräser sind.
Endlose Freundschaft, Liebe ein Kaum,
warnende Trommeln im Banyanbaum.

Lichter von Weite wie schon einmal gehört,
Kindheit im Alter, Ewigkeit betört.
Sinnlose Worte, niemals bereut,
Fliege sich Blutes, der Sekunden erfreut.

Tage der Insel, Tage der Frage,
wer für die Lüge Verantwortung trage.
Himmel im Jetzt, Sein oder Schein,
müssen wir ewig am Wege sein?
Laut sind die Hunde, käglich ihr Gebell,
Ratten verhuscht und begreifen schnell.
Immer ist Hitze, romantische Wut,
Denken dem Menschen niemals Gutes tut.

EURASIA-Galerie Frankfurt (1985-2008)

Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner Artist Manfred Steinbrenner

Konzeption + Realisation: Michael Wölfel - Internet, Pr-Berater, © 2009-2018